an
contact@jungnik.de

Bitte klicken Sie hier auf den Mail-Link.
 
Massenwerbemails haben sich zunehmend zu einem Ärgernis entwickelt.
Sie werden "spam", engl. = Speck genannt.

Internetautomaten, sog. robots, durchkämmen unentwegt das Internet.
Sie suchen nach Text in HTML-Seiten, der das Zeichen "@" enthält.
Obgleich es eine Anti-Spam-Bewegung gibt (z.B. http://abuse.net), die mit rechtlichen und technischen Möglichkeiten versucht, dieser Flut zu begegnen, ist Vorbeugung immer noch das beste Mittel.

Die eMail-Adresse, d.h. den Text, der das "@" enthält, öffentlich anzubieten, wird hier umgangen, stattdessen wird der Maillink contact@jungnik.de über ein kleines Programm erst in dem Moment zu generiert, in dem er benötigt wird.
Durch diesen kleinen Umweg, soll verhindert werden, dass die eMail-Adresse contact@jungnik.de in die Adressenkartei von Massenwerbeversendern gerät.